Lösungen

Was treibt Ihre Sicherheitsstrategie an? Compliance, die Akzeptanz Ihrer Nutzer, oder die Freiheit, aus vielen Anbietern und Themen zu wählen? Egal was es ist: das flexible und einfache Portfolio von KeyIdentity erfüllt all diese Anforderungen.

Wie man alle zufriedenstellt – Authentifizierung für multiple Branchen und Sicherheitslevel

Wie man alle zufriedenstellt – Authentifizierung für multiple Branchen und Sicherheitslevel

KeyIdentity fokussiert sich auf vier Punkte, wenn es um Authentifizierungstechnik geht:

  • Sicherheit: Der Open-Source-Kern gegen Sorgen vor kryptographischen Hintertürchen
  • Flexibilität: Unterstützung verschiedenster Tokens von diversen Herstellern
  • Schnelle Implementierung: Module leicht mit bestehender Authentifizierung integrieren
  • Einfache Nutzung: On-Premise ebenso schnell installieren wie eine Standard-Cloud-Lösung

Wer nutzt KeyIdentity? Kunden in den unterschiedlichsten Branchen: Telekommunikation, Handel, Finanzwesen, Versicherung und Behördenwesen. Sie alle nutzen KeyIdentity für Use Cases von großvolumigen Kundenlogins und Überweisungen bis zum Datenschutz für Mitarbeiter im öffentlichen Dienst.

Supportkosten

Benutzeranmeldungen weisen mehrere Probleme wie False Negatives, Token-Anfragen bei Logins am selben Computer und Tag sowie Schwierigkeiten beim Zurücksetzen der Anmeldeinformationen auf.  Diese beeinflussen Benutzerinteressen an zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen. Mit einer einfach zu bedienenden automatisierten Installation ist LinOTP eine modulare Lösung, die auf Arbeitsgruppenebene erprobt und schrittweise ausgebaut werden kann, während sie sich an zukünftige Bedürfnisse anpasst.

Anbieterabhängigkeit

Bestimmte Authentifizierungslösungen erfordern Änderungen an der bestehenden IT-Landschaft und sind zu teuer und zu zeitaufwendig, um zu einem späteren Zeitpunkt ausmigriert zu werden. LinOTP verfügt über eine herstellerneutrale API-first-Architektur, die Integrationen beschleunigt, während sie eine Reihe von etablierten Standards (Link zur Tabelle auf der Seite Produkte) unterstützt.

Kontoteilung

Kontodaten zu teilen bedeutet, dass der Login eines Benutzers nicht autorisiert werden könnte und erhöht damit die Chancen auf Zugriffe durch Kriminelle. Durch das Erfordernis eines zusätzlichen Authentifizierungsverfahrens (wie zum Beispiel ein Token), bedeutet LinOTP, dass die Person, die sich in ein Konto einloggt, zunächst überprüft werden muss. Dies verhindert einen unbefugten Zugriff und unterbindet einen weiteren Austausch von Passwörtern, da diese für einen Zugriff nicht mehr ausreichen.

Phishing

Angreifer versuchen, auf Anmeldeinformationen oder Kontoinformationen zuzugreifen, indem sie sich als legitime Organisation ausgeben. Wenn Passwörter an einen Angreifer weitergegeben werden, sind dank 2FA zusätzliche Anmeldeinformationen erforderlich, bevor ein Zugriff gewährt wird. Die Versuche der Angreifer können protokolliert und ihre Benutzung angezeigt werden, damit bestehende Passwörter aktualisiert werden.

Compliance

Durch Hacker verursachte Datenschutzverletzungen steigen bei kleinen, großen und mittelgroßen Organisationen. Schutz vor Identitätsdiebstahl ist aus rechtlichen- und Reputationsgründen unerlässlich. Die Verwendung von 2FA aus LinOTP verringert die Auswirkungen einer Datenschutzverletzung, da sie eine eindeutige Kennung erfordert, bevor der Zugriff auf ein System oder Konto gewährt wird. Sollte eine Datenschutzverletzung auftreten, kann eine zusätzliche Authentifizierung für den Login verhängt werden.

Benutzerakzeptanz

Eine übermäßig komplexe, unzuverlässige (False Positives/False Negatives) und nicht intuitive zusätzliche Verifizierung führt zu einer schlechten Akzeptanz und negativem Feedback von Kunden und Mitarbeitern. LinOTP verfügt über eine Reihe von leichten und einfachen Lösungen, um eine schnelle Akzeptanz anzutreiben. Dazu gehören Hardware und digitale Token, eine Offline-Authentifizierung und QR-Codes.

Betrug

Opfer überweisen unwissentlich Geld an falsche Konten, die sich als legale Online-Shoppingseiten, etablierte Anbieter und vertrauenswürdige persönliche Bankkonten ausgeben. KeyIdentity ermöglicht Ihnen die Implementierung zusätzlicher Authentifizierungsanforderungen für Transaktionen mit hohem Wert, was Betrügern die Möglichkeit raubt, Geldmittel von dem Konto eines potentiellen Opfers zu transferieren.

Schwache Passwörter

Der durchschnittliche Benutzer muss sich Passwörter für 26 verschiedene Systeme merken, sodass standardmäßige Passwörter wie "123456789" gewählt und für durchschnittlich 5 verschiedene Logins wiederverwendet werden. Das macht sie leicht hackbar und anfällig für Zugriffe auf mehrere andere Konten. LinOTPs 2FA-Lösung reduziert die Risiken von Datenschutzverletzungen, selbst dann, wenn ein Hacker ein schwaches Passwort knacken kann.

Wissenslücke

Einige Lösungen erfordern eingehende Erfahrung und umfassende Beratung, da sie sich auf mehrere Aspekte der Sicherheitsinfrastruktur auswirken. Authentifizierungsmodule integrieren sich in Authentifizierungsdiensten, um bestehende MFA-Funktionen hinzuzufügen, wodurch die Notwendigkeit für eingehende Produktschulungen und eine beschleunigte Implementierungszeit gemindert wird.

2FA - Schützen Sie den Ruf Ihres Unternehmens und Ihre Unternehmenswerte in der digitalen Welt